Wir helfen Unternehmen in der Schweiz
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

AR (Augmented Reality)

AR ist die Projektion von computergenerierten visuellen und akustischen Elementen auf die physische Welt. Sie unterscheidet sich von der virtuellen Realität, da sie in realen Umgebungen genutzt wird. Bei der virtuellen Realität hingegen handelt es sich um einen computergenerierten virtuellen Raum, in dem der Nutzer wie in der Realität agieren kann. AR umfasst auch Objekte aus der realen Welt und wird verwendet, um Nutzern ein greifbares Erlebnis zu bieten. Zur Wahrnehmung von AR werden in der Regel Apps, Headsets und Spezialbrillen genutzt.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über AR (Augmented Reality) wissen

AR ist im Allgemeinen teuer und wird nur von großen Unternehmen eingesetzt. Aber einige Branchen, insbesondere der Einzelhandel, sind dabei, aufzuholen. Möbelfirmen nutzen die Technologie, damit Kunden die Möbel in ihren Wohnungen begutachten können. KMU könnten schon bald in den Genuss erschwinglicher AR-Anwendungen wie 3D-Modellierung und Design kommen. KMU-Entwicklungsteams können für mögliche Strategien Optionen wie Googles ARCore, Apples ARKit, Holition und andere ausprobieren.

Ähnliche Begriffe