Wir helfen Unternehmen in der Schweiz
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

HMDs (Head-mounted Displays)

HDMs sind kleine Bildschirme oder Projektionen, die in Brillengläser integriert sind oder an einem Helm oder einer Kopfbedeckung angebracht sind. Das Display zeigt Daten, Bilder, Videos und sonstige wichtige Informationen vor den Augen des Nutzers an. Zu HMDs gehören Heads-up-Displays, bei denen ein Bild in der realen Welt unmittelbar in das Sichtfeld des Nutzers projiziert wird und Retinal-Displays, bei denen das Bild auf die Netzhaut des Nutzers projiziert wird, sodass er das Gefühl hat, auf einen Bildschirm zu schauen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über HMDs (Head-mounted Displays) wissen

Head-mounted Displays finden sich in den verschiedensten Bereichen wieder, von Spielen über Luftfahrttechnik bis hin zur Medizin. Dies ist vor allem mit der Entwicklung von Virtual-Reality-Headsets der Fall. Diese Headsets sind zwar nicht dasselbe wie HMDs, aber ihre Funktionsweise hängt zumindest teilweise von HMDs ab. KMU können HMDs und Virtual-Reality-Headsets für ein realistischeres Training verwenden.

Ähnliche Begriffe