Wir helfen Unternehmen in der Schweiz
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

EPP (Endpoint Protection Platform)

Eine EPP ist eine Sicherheitsplattform, die auf ortsfernen Geräten implementiert wird, um Cyberangriffe und Sicherheitsverletzungen zu verhindern. Eine EPP nutzt in der Cloud verwaltete Daten, um (ortsferne) Endgeräte wie Laptops, Mobiltelefone, Tablets und Desktops vor Schadsoftwareangriffen, bösartigen Aktivitäten und anderen Sicherheitsbedrohungen zu schützen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über EPP (Endpoint Protection Platform) wissen

Bei kleinen und großen Unternehmen sind die von den Mitarbeitenden genutzten Remote-Geräte wie Mobiltelefone und Laptops besonders anfällig für Bedrohungen. Die EPP ist besonders effektiv, da es sich um eine cloudbasierte Plattform handelt. Sie wehrt Bedrohungen und Angriffe von überall aus und über verschiedene Anwendungen hinweg ab. Darüber hinaus ermöglicht die cloudbasierte Plattform schnelle Lösungen unter Verwendung aktueller Echtzeitdaten und Sicherheitsupdates. EPP-Software bietet in der Regel eine Reihe von Sicherheitslösungen, darunter Anti-Spyware, Antivirus-Tools und Personal Firewalls. Darüber hinaus verwendet eine fortschrittliche EPP das Stream Processing, ein hochentwickeltes System, das bei der Erkennung von Identitätsbetrug eingesetzt wird.

Ähnliche Begriffe