Wir helfen Unternehmen in der Schweiz
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

ZTNA (Zero Trust Network Access)

ZTNA ermöglicht den eingeschränkten Remote-Zugriff auf eine Anwendung. Der Dienst bildet eine „Barriere“ um die Anwendung und ihre Daten herum. Die Anwendung verbirgt sich hinter dieser Barriere, sodass sie nur Personen mit Zugriffsrechten finden können. Personen mit Zugriffsrechten verwenden einen ZTNA-Anbieter, auch Trust Broker genannt. Der Broker gewährt Zugriff auf die Anwendung, wenn die Identität der Person und der Kontext der Zugriffsanfrage verifiziert werden können. Dieser hochsichere Prozess macht ZTNA zu einer der sichersten Möglichkeiten, eine Anwendung vor anderen zu schützen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über ZTNA (Zero Trust Network Access) wissen

KMU könnten von ZTNA profitieren, denn im Gegensatz zu größeren Unternehmen verfügen sie möglicherweise nicht über die finanziellen oder technologischen Ressourcen, um sich von einem Cyberangriff oder einer Datenverletzung zu erholen. ZTNA kann auch für Remote-Mitarbeitende ein sicherer Weg sein, von jedem beliebigen Standort aus auf ein Netzwerk zuzugreifen. Dazu werden der Nutzer und seine Geräte identifiziert.

Ähnliche Begriffe